Kühlender Kaffeegenuss an heissen Tagen

Ich liebe Kaffee! Überall und zu jeder Tages- und Jahreszeit! Einer meiner allerliebsten Kaffeemomente aber ist der nach der Mittagspause (die ja leider immer viel zu schnell vorbei ist oder?). Bevor es mit der Arbeit weiter geht, nehme ich mir noch ein paar Momente ganz für mich – ohne gedankliche To-Do-Liste: Zehn Minuten „Meine Auszeit“. Jetzt im Sommer bei heißen Temperaturen genieße ich diese besonders gerne mit einem Eiskaffee. Der erfrischt und macht einen kühlen Kopf und es gibt ihn in ganz unterschiedlichen, köstlichen Variationen. Hier kommen meine beiden Favoriten.

Der kühle Kopf: Kaffee on the rocks mit Milch 

Dieser mit kaltem Wasser hergestellte Kaffee lässt sich am einfachsten mit einer French Press zaubern. Aber auch mit einem ganz normalen Filter klappt es wunderbar! Und keine Sorge, mit dem Geschmack von kaltgewordenem Kaffee hat er so gar nichts zu tun. Er schmeckt nämlich herrlich sanft. Und das obwohl er durch die lange „Ziehzeit“ mit besonders viel Koffein daher kommt – ein perfekter Energiespender nach dem Mittagsessen also.

 Zutaten für etwa vier Portionen: 

  • Ein 2/3 Becher Kaffeepulver
  • 3 Becher stilles, nicht erhitztes Wasser
  • Eiswürfel nach Belieben
  • Milch nach Belieben
  • Zucker (mir schmeckt er auch ohne hervorragend!)

So wird’s gemacht:

  • Das Kaffeepulver (z. B. Gala Nr. 1 Der Klassiker) in einen Behälter bzw. die French Press geben und mit dem Wasser übergießen.
  • Mit einem Holzstab das Ganze gründlich verrühren.
  • Das jeweilige Gefäß mit einem Deckel oder Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Nun die French Press hinunterdrücken bzw. die Mischung durch einen Filter gießen.
  • Eiswürfel in ein hohes Glas geben, Kaffee drüber, Löffel rein und ganz nach Geschmack Milch und Zucker oder etwas zusätzliches Wasser hinzufügen.

Fertig ist der leckerste Eiskaffee der Welt! Und das Tolle ist, man kann ihn gleich für mehrere Tage vorbereiten. Im Kühlschrank hält er sich ein Weilchen. Macht gleich: Viele entspannte Auszeiten ohne Vorbereitung.

 

Die fruchtig-süße Sommerfrische: Kaffee mit püriertem Vanilleeis, Erdbeeren & Minze

Einfach köstlich und besser als jedes Dessert finde ich auch diese kleine Variation des obigen Rezepts. Und es geht blitzeisschnell. Wie gut! Denn so bleibt mehr Zeit zum Genießen und Entspannen.

Zutaten:

  • Ca. 150 ml kalt aufgegossener, gut gekühlter Kaffee (siehe Rezept oben)
  • Ca. 10 gezuckerte Erdbeeren
  • Eine Kugel Vanilleeis
  • Minze

So wird’s gemacht:

  • Die Erdbeeren in Stücke schneiden, großzügig zuckern und etwa zehn Minuten stehen lassen.
  • Das Vanilleeis mit dem Kaffee zusammen pürieren.
  • Erdbeeren in ein schönes Glas füllen.
  • Kaffee-Eis-Shake drüber gießen. Die Vorfreude steigt...
  • Glas mit Minze dekorieren. Fertig.

Übrigens: Die fruchtig-süße Sommerfrische kommt auch als Nachtisch immer gut an. Der obligatorische Espresso und das Dessert in einem!

Anna Lena

Zurück Zurück

Anna Lena Garde

Ich bin Anna Lena, 31 Jahre alt, Texterin und freiberufliche Yoga-Lehrerin. Durch meinen Job bin ich häufig unterwegs und wenn ich nach Hause komme, fällt mir immer sofort auf, was noch alles zu tun ist. Dann sehe ich überall Staub in den Ecken, der sofort beseitigt werden muss. Oder ich fange an, das Bücherregal und den Kleiderschrank nach Farben zu sortieren. Mysteriöserweise wird meine To- Do-Liste, egal wie viel ich abhake, irgendwie immer nur länger. Und weil ich so bin und das so ist, nehme ich mir immer wieder meine Zeit zum Abschalten. Meine Auszeit, in der ich mich nur um mich kümmere und genieße – zum Beispiel beim Yoga oder bei einer Tasse Gala von Eduscho. Dann muss alles andere warten! Da man sich diese Momente ganz bewusst nehmen muss, möchte ich hier regelmäßig mit Ideen zum Abschalten, das Zuhause schöner machen, Kaffee genießen (es gibt nämlich mehr als Latte Macchiato) und sich selbst Verwöhnen inspirieren.