Gala meets Baileys - Verführerische Rezepte für die kalte Jahreszeit

Wenn die Temperaturen sinken, steigt bei mir die Lust auf gemütliche Kaffeeklatsch-Nachmittage mit meinen Freundinnen. Kleine Naschereien dürfen da natürlich nicht fehlen. Manchmal gönnen wir uns dann auch etwas Besonderes: Kaffee und Baileys. Gerade jetzt zur kalten Jahreszeit ist diese Kreation einfach unwiderstehlich! Und es sieht so schön aus, wenn sich der köstlich cremige Baileys mit dem aromatischen dunklen Kaffee vermischt. Wer möchte probieren? Hier gibt es das simple, aber sinnliche Rezept.

Baileys & Kaffee

Ganz nach Geschmack zwischen 20 ml und 40 ml Baileys Original in eine Tasse Gala Caffè Crema geben. Ein verführerischer Genuss! Und einfach perfekt für eine gemütliche Auszeit. Gala Kaffee und Baileys lassen sich aber nicht nur zum Kaffeeklatsch genießen, sondern es gibt auch köstliche Rezeptideen die perfekt zum Abend passen. Da sich im Dezember wie üblich die Weihnachtsfeiern und Familienzusammenkünfte häufen, gebe ich dieses Jahr schon im November eine kleine Vorweihnachtsparty. Ganz besondere Gäste auf meiner Liste: Zwei Kaffee-Baileys-Drinks, die ab jetzt bei mir auf keiner Feier mehr fehlen dürfen.

Baileys Flat White Martini

Einen Cocktail-Shaker mit Eiswürfeln füllen.

  • 40 ml Baileys Original,
  • 20 ml Smirnoff Vodka sowie,
  • 20 ml Gala Espresso hinzugeben.

Kräftig schütteln und durch ein Sieb in ein Cocktailglas geben. Nach Wunsch mit drei Kaffeebohnen garnieren.

Baileys Iced Coffee

40 ml Baileys Original und 150 ml gekühlten Gala Caffè Crema in ein Glas geben, mit Eiswürfeln auffüllen und servieren.

Lust auf mehr? Weitere Ideen gibt es sonst als Rezeptbuch zu jedem Gala Caffè Crema und Espresso gratis solange der Vorrat reicht. Am besten gleich ausprobieren!

Anna Lena

Zurück Zurück

Anna Lena Garde

Ich bin Anna Lena, 31 Jahre alt, Texterin und freiberufliche Yoga-Lehrerin. Durch meinen Job bin ich häufig unterwegs und wenn ich nach Hause komme, fällt mir immer sofort auf, was noch alles zu tun ist. Dann sehe ich überall Staub in den Ecken, der sofort beseitigt werden muss. Oder ich fange an, das Bücherregal und den Kleiderschrank nach Farben zu sortieren. Mysteriöserweise wird meine To- Do-Liste, egal wie viel ich abhake, irgendwie immer nur länger. Und weil ich so bin und das so ist, nehme ich mir immer wieder meine Zeit zum Abschalten. Meine Auszeit, in der ich mich nur um mich kümmere und genieße – zum Beispiel beim Yoga oder bei einer Tasse Gala von Eduscho. Dann muss alles andere warten! Da man sich diese Momente ganz bewusst nehmen muss, möchte ich hier regelmäßig mit Ideen zum Abschalten, das Zuhause schöner machen, Kaffee genießen (es gibt nämlich mehr als Latte Macchiato) und sich selbst Verwöhnen inspirieren.