Frühstücks-Smoothie-Bowl mit Kaffee und Maca

Fruchtiger Genuss für einen perfekten Start in den Tag! Die Smoothie-Bowl mit Maca und unserer Gala Caffè Variation ist super lecker und sieht dazu auch noch großartig aus. Früchte, Cashewkerne und Kokoschips on top und deinem fruchtig frischen Frühstück steht nichts mehr im Wege.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g tiefgefrorene Beerenmischung
  • 300 ml Mandelmilch
  • 4 EL Gala Caffè Variation
  • 4 Bananen
  • 50 g Cashewkerne
  • 150 g getrocknete Datteln
  • 2 gehäufte EL Maca Pulver (ca. 50 g)
  • 1 Mango
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g rote Johannisbeeren
  • 20 g Kokoschips

Zubereitung:

  1. Beerenmischung auftauen lassen. Mandelmilch aufkochen. 2 EL Kaffeebohnen zufügen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Inzwischen 3 Bananen schälen und in grobe Stücke schneiden. Cashewkerne, bis auf einige, grob hacken. Datteln kleinschneiden. Mandel-Kaffee-Milch durch ein Sieb gießen. Beeren, Mandel-Kaffee-Milch, Bananenstücke, Cashewkerne, Datteln und Maca Pulver in eine Schüssel geben, in einem Universalzerkleinerer fein pürieren.
  2. 1 Banane schälen und in Scheiben schneiden. Mango vom Stein schneiden. Das Fruchtfleisch schälen und in Scheiben schneiden. Himbeeren und Johannisbeeren waschen, trocken tupfen. 2 EL Kaffeebohnen und Kokoschips grob hacken. Smoothie in Schalen anrichten. Mit Bananenund Mangoscheiben, Himbeeren, Johannisbeeren und übrigen Cashewkernen verzieren. Mit gehackten Kaffeebohnen und Kokoschips bestreuen.


Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Pro Portion ca.350kcal. E 10 g, F 5 g, KH 50 g

Zurück Zurück

Anna Lena Garde

Ich bin Anna Lena, 31 Jahre alt, Texterin und freiberufliche Yoga-Lehrerin. Durch meinen Job bin ich häufig unterwegs und wenn ich nach Hause komme, fällt mir immer sofort auf, was noch alles zu tun ist. Dann sehe ich überall Staub in den Ecken, der sofort beseitigt werden muss. Oder ich fange an, das Bücherregal und den Kleiderschrank nach Farben zu sortieren. Mysteriöserweise wird meine To- Do-Liste, egal wie viel ich abhake, irgendwie immer nur länger. Und weil ich so bin und das so ist, nehme ich mir immer wieder meine Zeit zum Abschalten. Meine Auszeit, in der ich mich nur um mich kümmere und genieße – zum Beispiel beim Yoga oder bei einer Tasse Gala von Eduscho. Dann muss alles andere warten! Da man sich diese Momente ganz bewusst nehmen muss, möchte ich hier regelmäßig mit Ideen zum Abschalten, das Zuhause schöner machen, Kaffee genießen (es gibt nämlich mehr als Latte Macchiato) und sich selbst Verwöhnen inspirieren.