Linguine mit Kaffee-Kürbiskern-Pesto

Pesto selbst machen und das in nur wenigen Schritten. Mit unserem Gala Nr. 1 Klassisch verleiht ihr dem italienischen Kultgericht einen ganz besonderen Geschmack.

Zutaten für 4 Personen:

  • 75 g Kürbiskerne
  • 1 Topf Basilikum
  • 50 g Parmesan-Käse
  • 1 rote Chilischote
  • 1 EL Gala Nr. 1 Klassisch, Kaffeepulver
  • 75 ml + 2 EL Olivenöl
  • Saft und Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Linguine
  • 250 g Kirschtomaten
  • 4 Stiele Bubikopf-Basilikum

Zubereitung:

  1. Kürbiskerne in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten. Aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. 30 g Parmesan fein reiben. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Kaffeepulver, Kürbiskerne, Basilikum, Parmesan, Chili, 75 ml Öl, Zitronensaft und -abrieb in einem Universalzerkleinerer fein mixen. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Tomaten darin unter Wenden kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. 20 g Parmesan hobeln. Nudeln in ein Sieb abgießen, gut abtropfen lassen und mit etwas Pesto mischen. Nudeln, Tomaten und Rest Pesto auf Tellern anrichten. Mit Basilikum und Parmesan bestreuen und servieren.

 

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 2970 kJ, 710 kcal. E 24 g, F 34 g, KH 74 g

Zurück Zurück

Anna Lena Garde

Ich bin Anna Lena, 31 Jahre alt, Texterin und freiberufliche Yoga-Lehrerin. Durch meinen Job bin ich häufig unterwegs und wenn ich nach Hause komme, fällt mir immer sofort auf, was noch alles zu tun ist. Dann sehe ich überall Staub in den Ecken, der sofort beseitigt werden muss. Oder ich fange an, das Bücherregal und den Kleiderschrank nach Farben zu sortieren. Mysteriöserweise wird meine To- Do-Liste, egal wie viel ich abhake, irgendwie immer nur länger. Und weil ich so bin und das so ist, nehme ich mir immer wieder meine Zeit zum Abschalten. Meine Auszeit, in der ich mich nur um mich kümmere und genieße – zum Beispiel beim Yoga oder bei einer Tasse Gala von Eduscho. Dann muss alles andere warten! Da man sich diese Momente ganz bewusst nehmen muss, möchte ich hier regelmäßig mit Ideen zum Abschalten, das Zuhause schöner machen, Kaffee genießen (es gibt nämlich mehr als Latte Macchiato) und sich selbst Verwöhnen inspirieren.