Triple Chocolate Coffee Icecream

Bei diesem selbstgemachten Eis kommen Schokoladen- und Kaffeefans auf ihre Kosten! Drei Schokoladensorten kombiniert mit unserer vielseitigen Gala Caffè Variation verschmelzen zu einer süßen Abkühlung an heißen Tagen – und das alles ohne Eismaschine.

Zutaten für 8 Stück:

  • 3 EL Gala Caffè Variation, ganze Bohnen
  • 300 ml Milch
  • 75 g Zartbitterschokolade
  • 100 g weiße Schokolade
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 150 g Vollmilchjoghurt
  • 100 g geraspelte Zartbitterschokolade
  • 8 Eisförmchen
  • 8 Eisstiele

 

Zubereitung:

  1. 2 EL Kaffeebohnen fein mahlen. Milch und Kaffeepulver erhitzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Mischung durch ein Sieb gießen und ca. 1/3 davon beiseitestellen. Zartbitterschokolade hacken. 1 EL Kaffeebohnen hacken. Schokolade in die heiße beiseitegestellte Milch rühren und auflösen. Kaffeebohnen unterrühren.
  2. Weiße Schokolade und Vollmilchschokolade jeweils hacken. Restliche heiße Kaffeemilch teilen. Weiße Schokolade und Vollmilchschokolade darin jeweils unter Rühren schmelzen. Je 75 g Joghurt unterrühren.
  3. Helle Eismasse in 8 Eisförmchen (à ca. 150 ml Füllmenge) geben und im Gefriergerät anfrieren lassen. Anschließend Zartbitter-Kaffee-Creme darauf geben, Eisstiele hineinstecken und erneut anfrieren lassen. Zum Schluss die braune Schoko-Creme in die Eisförmchen füllen und mindestens 6 Stunden einfrieren.
  4. Eis aus den Förmchen lösen, kurz antauen lassen. Mit geraspelter Schokolade verzieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Wartezeit ca. 7 Stunden.

Pro Stück ca. 1210 kJ, 290 kcal. E 6 g, F 19 g, KH 24 g

Zurück Zurück

Anna Lena Garde

Ich bin Anna Lena, 31 Jahre alt, Texterin und freiberufliche Yoga-Lehrerin. Durch meinen Job bin ich häufig unterwegs und wenn ich nach Hause komme, fällt mir immer sofort auf, was noch alles zu tun ist. Dann sehe ich überall Staub in den Ecken, der sofort beseitigt werden muss. Oder ich fange an, das Bücherregal und den Kleiderschrank nach Farben zu sortieren. Mysteriöserweise wird meine To- Do-Liste, egal wie viel ich abhake, irgendwie immer nur länger. Und weil ich so bin und das so ist, nehme ich mir immer wieder meine Zeit zum Abschalten. Meine Auszeit, in der ich mich nur um mich kümmere und genieße – zum Beispiel beim Yoga oder bei einer Tasse Gala von Eduscho. Dann muss alles andere warten! Da man sich diese Momente ganz bewusst nehmen muss, möchte ich hier regelmäßig mit Ideen zum Abschalten, das Zuhause schöner machen, Kaffee genießen (es gibt nämlich mehr als Latte Macchiato) und sich selbst Verwöhnen inspirieren.